Ulla Voßgröne arbeitet seit 1994 in der Acrylmalerei. An Ihrem Wohnsitz betreibt sie ihre Werkstatt mit ganzjähriger Atelierausstellung.

Unabhängig von etablierter Praktik, Stilrichtung und Maltechnik befasst sie sich mit Freier Malerei, zumeist abstrahiert und experimentell ausgefU.Vo.klührt.  Pastoser Farbauftrag, Einbeziehung diverser Struktur-, Fremd- und Füllmaterialien führen in ihren Bildern oftmals zu einem ausgesprochen haptischem Charakter mit stark strukturierter bis dreidimensionaler Oberfläche. Diese, wie sie sie nennt, “Fühlbilder” lassen die Wahrnehmung des Betrachters nicht nur mit den Augen, sondern auch mit den Händen fühlbar erfahren - äußerst reizvoll als komplexe Sinneswahrnehmung im Dialog mit Malerei. Meditative Texte begleiten bisweilen ihre Werke.

Die Bildthemen in den Arbeiten von Ulla Voßgröne sind Assoziationen zu Welt und Leben, Mensch und Spiritualität. Neben weltlichen Themen setzt sie in ihren Bildern auch religiöse Sichtweisen um und arbeitet gerne in Schaffensreihen wie z.B. „Horizonte”, „Bilder zur Bibel”, „Federleicht” oder „Sternbilder”.

Seit November 2019 ist sie Mitglied der Grasberger KUNSTwerker.

 

 

Atel.impr.start

 

 

Logobl.U.Vo2

 Copyright 2003-2021 © Ulla Voßgröne

 

________________________________________________________________________

Logobl.U.Vo._20